1. Spieltag Kreisturnier der G-Junioren in Friedersdorf

 

Am vergangenen Sonntag fand der 2. Spieltag des Kreisturniers der G-Junioren in Friedersdorf statt und wir hatten uns nach dem sehr guten 1. Spieltag in Greppin viel vorgenommen.

 

Da die United 4 Lions mangels Spieler nicht antreten konnten, hatte man an diesem Tag bereits das „erste“ Spiel mit 2:0 gewonnen. Im tatsächlich ersten Turnierspiel legten unsere jüngsten gegen Greppin los wie die Feuerwehr und ging verdient, durch ein schön herausgespieltes Tor von Moritz, in Führung. Weitere gute Chancen wurden teilweise fahrlässig liegen gelassen und es kam wie es kommen musste. Zweimal versuchte man vor dem eigenem Tor durch die Mitte zu klären und beide Male erzielten jungen Preußen die Tore, so dass man sich unglücklich geschlagen geben musste.

 

Gegen Rot-Weiß Thalheim war Wiedergutmachung angesagt. Die Kleinen gingen motiviert zur Sache und erzielten durch Ole die nicht unverdiente Führung. Doch in einem Spiel auf Augenhöhe erzielten die Rot-Weißen doch noch den verdienten Ausgleich und so endete das Spiel mit einem gerechtem Unentschieden.

 

Gegen die Spg. Friedersdorf / Muldestausee wollte man endlich den Bock umstoßen und das erste Spiel gewinnen. Man kämpfte und zeigte auch Ansätze eines gepflegten Kurzpassspiels und konnte so auch wieder ein Tor durch Moritz erzielen, doch leider erzielten die Jungs vom Gastgeber das eine Tor mehr und behielten die 3 Punkte bei sich am Muldestausee.

 

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen die Sandersdorfer, die in Greppin punktgleich mit uns den 1. Platz belegten, noch einmal um alles. Aber es reichte eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft und schon lag man mit einem Tor Hintertreffen. Die BiWo-Junioren versuchten alles, um ein Tor zu erzielen, doch der Ball wollte einfach nicht in das Sandersdorfer Gehäuse. Damit blieb es bei der dritten knappen Niederlage des Tages.

 

In der Endabrechnung landen wir so mit 4 Punkten und 5:6 Toren auf dem 5. Platz.

 

Fazit: Erst hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu. Die kleinen Kicker gingen dieses Mal nicht ganz so konzentriert zu Werke wie in Greppin und waren in den entscheidenden Momenten immer einen Schritt langsamer bzw. zaghafter. Männer „Kopf hoch“, beim nächsten Mal sieht es alles schon wieder ganz anders aus.

 

Es spielten: Henry Krentscher, Matteo Hartmann, Ole Meißner, Moritz Rühle, Jamie Eichapfel, Ron Frohberg, Eliah Prochnow, Lennart Gentz, Carlo Eichhorn

Letzten Samstag "mussten" wir wieder einmal nach Thalheim zum Punktspiel. Alle hatten ein flaues Gefühl im Bauch, denn immerhin haben unsere Jungs in Thalheim noch nie gewonnen. In der Umkleide herrschte eine beunruhigende Stille und absolute Konzentration... Die Ansprache war ruhig und dennoch motivierend, denn bisher haben wir in dieser Saison nur das erste Spiel verloren und sonst alle gewonnen. Also ab auf den Platz und 100% geben. Anfangs tasteten sich beide Teams ab und so dauerte es 22 Minuten für den ersten Treffer...und der war für uns!!! Zur Halbzeit stand es dann 1:2 für den 1. FC Bitterfeld-Wolfen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und hatten gute Chancen. Und nach einem kräfteraubenden Spiel hieß es am Ende endlich 1:3 für unsere Jungs. Ihr habt super gekämpft und Euch tapfer dieser Herausforderung gestellt. Nun ist dieser Bann auch endlich gebrochen und der Thalheimer Boden ist kein unnahbares Heiligtum mehr.

Dafür unseren Glückwunsch und auch ein herzliches Dankeschön an einen ebenbürtigen Gastgeber!

 

 

### Auswärts weiter ohne Punkte ###
 
3. Spiel auf gegenerischen Platz... 3. mal keine Punkte im Gepäck... so leicht könnte man die Bilanz unserer Verbandsligamannschaft von Torsten Brinkmann zusammenfassen !!!
Nichts zu holen gab es am Sonntag-Nachmittag für unsere Jungs beim Haldensleber SC >>> 3:1 hieß es am Ende für die Hausherren aus der Börde.

Man hatte sich viel vorgenommen im dritten Auswärtsspiel dieser Saison, doch am Ende musste man sich eingestehen das man verdient verloren hatte.
Haldensleben machte von Beginn an Druck und drängte unsere Mannschaft in die eigene Hälfte... bereits nach 7 Minuten hatte man sich drei vier Großchancen heraus gespielt und in der 10. Spielminute war es dann so weit, der immer wieder gefährliche Tobias Herrmann traf zur 1:0 Führung für die Hausherren !
Doch so richtig ließ sich unsere Elf davon noch nicht beeindrucken... die erste richtige Offensivaktion brachte einen Elfmeter für den FC BiWo, Michael Gohla trat an und verwandelte in der 15. Minute sicher zum glücklichen 1:1 Ausgleich !
Aber das sollte es mit der "Offensiv-Power" schon gewesen sein... Haldensleben bestimmte das Spiel und drängte auf die erneute Führung und dies gelang Ihnen nur 8 Minuten später >>> Tim Girke verwandelte einen Freistoß direkt zur 2:1 Führung und somit auch zum Halbzeitstand.
Zweite Halbzeit gleiches Spiel, diie Hausherren bestimmten das Geschehen und erarbeiteten sich weiter gute Chancen... nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff war das Spiel dann so gut wie entschieden. Die dritte Standarsituation für den HSC, drittes Tor für den HSC... es war wieder ein Freistoß und es war wieder Tobias Herrmann der das 3:1 erzielte !!!
Viel Gegenwehr oder nennenswerte Aktionen kamen von unserer Mannschaft leider nicht mehr, der HSC hingegen spielte weiter nach vorne, war im Abschluss jedoch zu unkonzentriert und zu fahrlässig um das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu Schrauben.
Am Ende hieß es aus Sicht des 1.FC Bitterfeld-Wolfen 3:1...

Da hilft nur Mund abputzen und weiter machen... denn genau das wird nötig sein im Derby am kommenden Wochenende !!!
Vielleicht kann Trainer Torsten Brinkmann dann auf, die am Sonntag noch verletzten, Daniel Trettner und Rico Röthling zurückgreifen. Jan Riediger stößt am Dienstag auf jeden Fall zur Mannschaft zurück.
 
Positiv aus BiWo-Sicht war das erste Tor von Michael Gohla nach seiner Rückkehr und, nach langer Verletzungspause, das gut 20-minütige Comeback von Robert Römer.
 
Auftsellung 1. FC Bitterfeld-Wolfen: Leon Wolf - Sören Barabasch (C) - Donald Beqiraj - Kevin Elflein - Mario Kövari - Michael Gohla (Tom Richter) - Mikel Lesi (Robert Römer) - Gazmend Jefkaj (Richard Gudßend) - Davvid Ambroziakk - Adam Giesa - Andy Dreßler
 
Bank: Raik Wawrzyniak
 
Tore: 1:0 Tobias Herrmann (10.)
1:1 Michael Gohla (FE; 15.)
2:1 Tim Girke (23.)
3:1 Tobias Herrmann (50.)
 
 
Nächsten Samstag (01.10.) ist dann DERBY-Zeit im Jahnstadion Wolfen >>> zu Gast ist der SV Dessau 05 !!!


„U19 macht feiert Kantersieg und Geburtstag“

 

1.FC Bitterfeld-Wolfen – SV Germania Roßlau  7:1 (4:0)

 

Tore: 2x Niklas Wittek, 2x Sebastian Bark, Philipp Hielscher, Domenic Weber, Wladislaw Knorr

 

Am vergangenen Samstag feierte U19 Coach Markus Molzahn seinen 30. Geburtstag. Seine Mannschaft ließ sich hierfür am darauffolgenden Sonntag ein besonderes Geschenk einfallen – neben einem großen Mannschaftsfoto als Leinwanddruck und einer Kleinigkeit zum anstoßen gab es für unseren Molli sieben weitere Geschenke die ihm das Lachen ins Gesicht zauberten.

Doch bevor es auf dem Rasen rundging und der SV Germania Roßlau 13 Uhr zu Gast im Bitterfelder Sportpark Süd war, bat der Coach zu  einem gemeinsamen ausgiebigen Frühstück.

 

Von Beginn an entwickelten unsere Mannen um Kapitän Marvin Kauna, der den etatmäßigen doch krankheitsbedingten ausgefallenen Capitano Lukas Rasenberger ersetzte, Druck auf das gegnerische Gehäuse. Die Folge waren schöne Spielzüge über Kevin Sambale & Philipp Hielscher die Niklas Wittek zur frühen 2 zu 0 Führung vollendete. Nach dem Doppelpack von Wittek waren es Weber und Bark die wiederum nach schöner Vorarbeit von Sambale den 4:0 und völlig verdienten Pausenstand herstellten.

Im zweiten Durchgang schlich sich ein kleiner Schlendrian in das Spiel vom FC BiWo, den die Gäste prompt zum Anschlusstreffer nutzten.  Coach Molzahn reagierte und brachte mit Knorr, Plaschnick und Berger noch einmal frischen Wind in das eigene Spiel. Dies Maßnahme fruchtete und die Schlussminuten nutzten unsere Jungs um weitere zahlreiche Tormöglichkeiten zu kreieren. Philipp Hielscher, Sebastian Bark und Wladislaw Knorr schraubten das Ergebnis am Ende auf 7 zu 1 hoch und machten damit ihrem Trainer das wohl schönste Geburtstagsgeschenk.

Durch den 4. Sieg im 4. Spiel rangieren unsere Jungs weiterhin an der Tabellenspitze der Landesliga.

 

Am kommenden Wochenende hat unsere U19 Pause bevor es am 01.10.2016 gegen die SG Piesteritz/Coswig wieder um Punkte und nur 2 Tage darauf am 03.10.206 im Pokal gegen die SG Gröbern/Gräfenhainichen um den Einzug in das Finale geht. Beide Spiele finden im Sportpark Süd statt und beginnen 13 Uhr.

 

U19 spielte mit:

Kevin Krüger – Felix Tänzer. Vladislav Klassen, Long Nguyen, Marvin Kauna, Kevin Sambale (73. Tim Berger), Domenic Weber (58. Christoph Plaschnick), Tim Schellschmidt (58. Wladislaw Knorr), Sebastian Bark, Philipp Hielscher (80. Michael Kühn), Niklas Wittek

 

 

+++ Spielbericht D2-Junioren – Kickers Raguhn +++

Am 17.09.2016 begrüßten wir zum 3. Punktspiel unsere Gäste aus Raguhn. Und kurz nach dem Anpfiff lief auch alles super für uns und wir gingen bereits in der 3. Minute in Führung. Doch dann kam alles anders. Unsere Gegner kämpften und in der Halbzeit stand es 1:2 für unsere Gäste. Dementsprechend fiel auch die Halbzeitansprache aus... In der 2. Halbzeit wurde teilweise sehr hart von beiden Seiten gekämpft und dann geschah, was wir schon nicht mehr glaubten: der Ausgleich in Minute 45 und dann sogar noch der Siegtreffer in der 53. Spielminute. Nach hinten ließen unsere Jungs zum Glück keine Treffer zu, obwohl auch die Kickers ihre Chancen hatten. Das Spiel hätte auch anders ausgehen können und so sind wir froh, dass wir am Ende das Quäntchen mehr Glück hatten und so die 3 Punkte einheimsen konnten. Gut gekämpft Jungs

+++ Spielbericht 1. FC BiWo I – VfB IMO Merseburg +++

 

Nach 90 Minuten stand ein verdientes 2:2 auf der Anzeigentafel im Jahnstadion Wolfen... nach der heftigen Pleite in Amsdorf, fühlte sich dieser Punkt gegen VfB IMO Merseburg e.V. für unsere Jungs wie ein Sieg an. Aber war da nicht vielleicht sogar mehr drin???

 

Eine starke Anfangsphase der Brinkmann-Elf brachte nach 15 Minuten die verdiente Führung für die Hausherren durch Dawid Ambroziak. Die Merseburger schienen doch sichtlich beeindruckt von der kompakten Defensive des 1. FC Bitterfeld-Wolfen​ und dem schnellen Umschaltspiel, sie brauchten einige Zeit um ins Spiel zu finden und es dauerte bis zur 37. Minute, als Leon Wolf​ einen Flachschuss der Merseburger parierte, doch seinen Abwehr landete genau vor den Füßen von Enrico Kowol, der schob die Kugel zum 1:1 über die Linie. Dies war somit auch der Halbzeitstand.

 
So unglücklich wie die erste Halbzeit endete, so unglücklich begann auch die zweite Hälfte der Partie, IMO baute sofort Druck auf das Gehäuse des FC BiWo auf und mit einem Sonntagsschuss aus gut 20 m gelang Michel Hennig (EX SG Union Sandersdorf​ ;) ) die 1:2 Führung für die Merseburger.
Wer jetzt dachte die Moral unserer Jungs sei gebrochen der täuschte sich, man stand weiter kompakt in der Defensive, eroberte sich immer wieder den Ball und versuchte über Spielmacher Michael Gohla​ gefährliche Angriffe in Richtung Gästetor herauszuspielen. Und Trainer Torsten Brinkmann reagierte und brachte in der 73. Minute mit Andy Dreßler, der nach langer Verletzungspause sein Comeback gab, einen weiteren Stürmer aufs Feld. Diese Einwechslung schien zu fruchten, es wurde wieder spannend und dauerte bis zur 78. Minute, als Adam Giesa​ auf dem rechten Flügel den Ball bekam und in den 16er der Merseburger eindrang und dann das Leder überlegt zum verdienten 2:2 Ausgleich über die Linie schob.
Fast schon frenetisch feierten die Fans des 1. FC Bitterfeld-Wolfen diesen Ausgleich :) Und eben dieser eine Punkt wurde bis zum Abpfiff verteidigt und in Sack und Tüten gepackt.

 

Am Ende ein verdienter Punkt für die Elf von Torsten Brinkmann... mit etwas Glück und noch mehr Konzentration und Zielstrebigkeit wäre sogar mehr drin gewesen!!!

Dieses Ergebnis gegen einen der Favoriten auf die Meisterschaft hätte vor dem Spiel sicher ein Großteil der "hundert" Fans im Jahnstadion sofort unterschrieben ;-)

 

Mehr soll es dann kommenden Sonntag (25.09.) beim Haldensleber SC werden...

 

Aufstellung 1.FC Bitterfeld-Wolfen: Leon Wolf - Donald Beqiraj (73. Andy Dreßler) - Sören Barabasch (C) - Kevin Elflein - Jan Riediger - Dawid Ambroziak - Adam Giesa - Gazmend Jefkaj (61. Richard Gudßend) - Mario Kövari - Mikel Lesi (46. Tom Richter) - Michael Gohla

 

Bank: Raik Wawrzyniak

 

Tore:

1:0 Dawid Ambroziak (15.)
1:1 Enrico Kowol (37.)
1:2 Michel Hennig (51.)
2:2 Adam Giesa (78.)

### Meisterschaftskandidat zu Gast im Jahnstadion ###

Einer der Favoriten auf die Meisterschaft in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt reist diesen Samstag nach Wolfen >>> der VfB IMO Merseburg e.V. >>> Die bisherige Bilanz der Merseburger kann sich sehen lassen... 7 Punkte aus 3 Spielen, jedoch konnte man bei den bisherigen Auswärtsspielen in dieser Saison nicht überzeugen (2:2 beim MSV Börde 1949 aktuelle Fußballnews) und das AUS im Landepokal bei der SG Blau Weiss Brachstedt.
Und das will die Mannschaft von Trainer Tom Persich diesen Samstag im Jahnstadion Wolfen ändern und den ersten Auswärtsdreier holen (siehe Homepage IMO Merseburg: http://www.vfb-imo-merseburg.de/…/2442-gelingt-auch-auswaer…).

So leicht wird das natürlich nicht, denn es steht Ihnen eine hochmotivierte Bitterfeld-Wolfener Mannschaft gegenüber, die das Debakel aus Amsdorf vergessen machen möchte.
Die Mannschaft ist ft und scheint bereit für den Favoriten, lediglich der weiterhin verletzte Kapitän Daniel Trettner (Gesichtsverletzung) und Rico Röthling (Oberschenkelverletzung) werden Trainer Torsten Brinkmann am Samstag fehlen.

Wir werden gespannt sein was uns am Samstag erwartet, aber die vergangenen Jahre haben gezeigt > solche Spiele liegen unseren Jungs und sie können sich an solch einem Gegner festbeißen ;)

Auf gehts ins Jahnstadion Wolfen und unterstützt den 1. FC Bitterfeld-Wolfen !!!

Bereits heute finden die ersten Spiele unseres Vereins statt. Alle weiteren Begegnungen unserer Teams entnehmt könnt ihr der Vorschau entnehmen. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

 

Auch 2016 veranstaltete Deichmann wieder sein alljährliches Trikotgewinnspiel. Und wie immer haben die Trainer der Nachwuchsabteilung des 1. FC BiWo daran teilgenommen.
Glückliche Gewinner sind unsere D2 und ihre Trainer Sandy Laue und Marko Rohde.

Wir bedanken uns bei der Firma Deichmann für das Sponsoring.

1. FC Bitterfeld-Wolfens Foto.
1. FC Bitterfeld-Wolfens Foto.
 

>>> 3 Spiele - 3 Siege - A-Jugend mit perfektem Saisonstart <<<

SG Abus Dessau​ U19 - 1. FC Bitterfeld-Wolfen​ U19  0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Lukas Rasenberger​ (56.), 0:2 Sebastian Bark​ (60.)

Von einem optimalen Saisonstart kann man bei unserer U19 um Coach Molli Molzahn​ nach dem 3. Spieltag der Landesliga Staffel 3 sprechen, denn im alt ehrwürdigen Paul-Greifzu-Stadion​ von Dessau konnten unsere Mannen am vergangenen Sonntag den 3. Erfolg in Serie verbuchen.
Doch einfach war die Aufgabe bei der SG Abus Dessau nicht, da die Mannschat von Trainer Ronny Waack eine defensiv gut organisierte Einstellung und Taktik an den Tag legte, die unserer U19 in der ersten Hälfte der Partie arg zu schaffen machte. Wenig Ideen und Unkonzentriertheiten kennzeichneten das Spiel unserer Truppe.
Erst im zweiten Abschnitt, nachdem die Fehler in der Halbzeitpause gemeinsam mit dem Trainer analysierte wurden, war mehr Zug im Spiel unserer Jungs. Folglich fiel dann auch der Führungstreffer in Spielminute 56. Nach einem Eckball von Kevin Sambale​ schraubte sich Capitano Lukas Rasenberger in der Mitte am höchsten und versenkte das Leder per Kopf zum umjubelten 1 zu 0. Kurz darauf zog Sebastian Bark aus ca. 16 Metern trocken ab und es stand 2 zu 0 für unseren FC. Dies bedeutete gleichzeitig auch den Endstand.
Durch den Erfolg konnte sich unsere A-Jugend vorerst an die Tabellspitze der Landesliga schießen und mit dem 3. Sieg im 3. Spiel den perfekten Saisonstart feiern.

BiWo U19 spielte mit:
Kevin Krüger​ - Vladislav Klassen (23. Felix Tänzer), Lukas Rasenberger, Tim Berger (23. Michael Sandro Kühn), Long Nguyen​, Christoph Plaschnick​ (46. Tim Schellschmidt), Sebastian Bark; Philipp Hielscher, Niklas Wittek​ (46. Wladi Knorr), Marvin Kauna​

Am kommenden Sonntag empfängt unsere A-Jugend das Team vom SV Germania 08 Roßlau e.V.​ im Sportpark Süd​ von Bitterfeld.