Neuzugänge 3. und 4. für Verbandsligateam

Nachdem wir euch in der vergangenen Woche bereits die ersten zwei Transfers für die kommende Saison präsentieren konnten, folgen nun die nächsten beiden.

Kroggi

Eric Krogmann - 19 Jahre jung, kehrt von der SG Union Sandersdorf zurück zum 1.FC Bitterfeld-Wolfen.
Kroggi, der seine ersten Fußballschuhe im Alter von 5 Jahren beim CFC Germnia 03 schnürte und mit 9 Jahren zur SG 1948 Reppichau wechselte. Im Alter von 11 Jahren zog er mit seiner Familie nach Bitterfeld wo er für den 1.FC BiWo auf Torejagd ging. Seine Qualitäten blieben den Clubs in der Region nicht verborgen und so zog er weiter zum JFV Sandersdorf-Thalheim, bei dem er unter Coach Steven Ehrt den Feinschliff für den Männerbereich erhielt, und im letzten Jahr bei der SG Union den Sprung in den Oberligakader schaffte.
Im Gespräch mit den Verantwortlichen machte Kroggi sofort klar, dass er große Lust auf die blau-weiße Familie hat und froh ist, wieder an alter Wirkungsstätte zu sein.
● Warum der Wechsel zurück zum 1.FC?
"Ich habe mich für den Wechsel entschieden, weil ich bei BiWo eine Chance sehe mich fußballerisch weiterzuentwickeln und ich mich in der Mannschaft beweisen will. Dazu möchte ich natürlich weiterhin Erfahrung im Männerbereich sammeln.
Bei BiWo habe ich mich immer sehr wohl gefühlt, deswegen gab es keine weiteren Bedenken, wo für mich die Reise weitergeht"
● Wen kennst du noch von damals und auf wen freust du dich am meisten?
"Aus der Mannschaft kenne ich natürlich Louis Wetzig und Benjamin Chohou, mit den beiden habe ich damals schon bei BiWo zusammengespielt und es sind immer noch gute Freunde von mir. Mich freut es, dass beide hier den Sprung in den Männerbereich geschafft haben und wir nun wieder gemeinsam auf dem Platz stehen.
Durch das e-Soccer Turnier hab ich Motsche und Barkser kennengelernt, sympathische Typen"
● Auf welcher Position siehst du dich am liebsten?
"Am liebsten spiele ich auf dem linken Flügel und seit der letzten Saison habe ich mich auch mit der Linksverteidigerposition angefreundet."
● Welche Ziele hast du dir mit der Mannschaft gesteckt?
"Mit der Mannschaft will ich natürlich eine hungrige und geile Saison spielen und in der oberen Tabellenhälfte mitspielen. Ich will, dass wir alle heiß sind, dass eine gute Harmonie innerhalb des Teams besteht und das wir uns einfach alle zusammen weiterentwickeln"
● Noch ein paar Gedanken zum Schluss?
"Als Schlusswort kann ich noch sagen, dass ich richtig richtig Bock habe mit den neuen Spielern zusammen zu spielen und mich der neuen Herausforderung stelle"

grunert

Der für viele wohl überraschendste Transfer des kommenden Sommers ist die Rückkehr des 28 Jahre alten Torjägers Christian Grunert aus dem Solar Valley ins Jahnstadion. Das Fußball-ABC erlernte er beim FC Grün-Weiß Wolfen. In der U14 schnupperte er bei der BSG Chemie Leipzig und den Halleschen FC rein, bevor in der U19 wieder bei den Grün-Weißen aufdribbelte. Im Männerbereich wechselte er dann zu unserem Ortsnachbarn ins Solar Valley. Über den SV Friedersdorf 1920 e.V. und der SG Ramsin ging er ab 2016 erneut für der SG Rot-Weiß Thalheim auf Torejagd. Gruni ist ein wahres Monster vor dem gegnerischen Gehäuse, so kommt er auf Landesebene in 241 Spielen auf 145 Treffer!!!
• Warum der Wechsel zu BiWo?
"Entschieden habe ich mich für Biwo, da ich auch leidenschaftlich Dart spiele und ich auf eurer Instagram Seite gesehen habe, dass im Vereinsraum eine Dartscheibe hängt. Dazu brauchte ich nach den Jahren in Thalheim einen Tapetenwechsel und da ich Ur-Wolfener bin und weiterhin Verbandsliga spielen möchte, ist mir die Entscheidung sehr leicht gefallen.“
• Deine Ziele im blau-weißen Trikot?
"Ich hab mega Bock mich mal wieder neu beweisen und mich durchzusetzen zu müssen, vor allem aber will ich Tore schießen und so der Mannschaft und dem Verein helfen. Ich will eine stets zusammenhaltende, hungrige und spaßige Truppe egal in welcher Situation."
• Mit wem aus der Truppe hast du bereits gemeinsam auf dem Platz gestanden?
"Auf dem Platz stand ich fast ununterbrochen mit Phillip Anton. Wir haben schon in der Landesklasse beim SV Friedersdorf zusammen gekickt und anschließend in Thalheim. Jetzt freue ich mich hier wieder mit ihm vereint zu sein. Jan und Plombe kenne ich ebenfalls noch gut aus meiner Zeit in Thalheim. Ich freue mich aber auch auf die vielen anderen neuen Gesichter."

Herzlich Willkommen in der Blau-Weißen Familie!

Drucken