Zu- und Abgänge Zwoote 2021/22

Zugänge  
   
David Pfordte, 34 Jahre SG Ramsin
Roy Hawel, 20 Jahre SG Rot-Weiß Thalheim
Justin Janz Holzweißiger SV
Dominik Jentzsch, 18 Jahre eigener Nachwuchs
Niklas Achilles, 19 Jahre eigener Nachwuchs
   
Abgänge  
   
Nesar Mirzada Holzweißiger SV
John Marvin Schmidt Holzweißiger SV
Mohamed Omput Holzweißiger SV
Kevin Günther Holzweißiger SV
Philipp Hielscher Preußen Greppin
Leon Tutschel Holzweißiger SV
Julian Bräutigam FC Galaxy Wolfen

Wir heißen alle Neuzugänge herzlich Willkommen und mögen sie erfolgreich zum Maximalziel Aufstieg beitragen.

Unseren Abgängen wünschen wir für die Zukunft bei ihren neuen Vereinen alles Gute!

Drucken E-Mail

Neuzugänge 3. und 4. für Verbandsligateam

Nachdem wir euch in der vergangenen Woche bereits die ersten zwei Transfers für die kommende Saison präsentieren konnten, folgen nun die nächsten beiden.

Kroggi

Eric Krogmann - 19 Jahre jung, kehrt von der SG Union Sandersdorf zurück zum 1.FC Bitterfeld-Wolfen.
Kroggi, der seine ersten Fußballschuhe im Alter von 5 Jahren beim CFC Germnia 03 schnürte und mit 9 Jahren zur SG 1948 Reppichau wechselte. Im Alter von 11 Jahren zog er mit seiner Familie nach Bitterfeld wo er für den 1.FC BiWo auf Torejagd ging. Seine Qualitäten blieben den Clubs in der Region nicht verborgen und so zog er weiter zum JFV Sandersdorf-Thalheim, bei dem er unter Coach Steven Ehrt den Feinschliff für den Männerbereich erhielt, und im letzten Jahr bei der SG Union den Sprung in den Oberligakader schaffte.
Im Gespräch mit den Verantwortlichen machte Kroggi sofort klar, dass er große Lust auf die blau-weiße Familie hat und froh ist, wieder an alter Wirkungsstätte zu sein.
● Warum der Wechsel zurück zum 1.FC?
"Ich habe mich für den Wechsel entschieden, weil ich bei BiWo eine Chance sehe mich fußballerisch weiterzuentwickeln und ich mich in der Mannschaft beweisen will. Dazu möchte ich natürlich weiterhin Erfahrung im Männerbereich sammeln.
Bei BiWo habe ich mich immer sehr wohl gefühlt, deswegen gab es keine weiteren Bedenken, wo für mich die Reise weitergeht"
● Wen kennst du noch von damals und auf wen freust du dich am meisten?
"Aus der Mannschaft kenne ich natürlich Louis Wetzig und Benjamin Chohou, mit den beiden habe ich damals schon bei BiWo zusammengespielt und es sind immer noch gute Freunde von mir. Mich freut es, dass beide hier den Sprung in den Männerbereich geschafft haben und wir nun wieder gemeinsam auf dem Platz stehen.
Durch das e-Soccer Turnier hab ich Motsche und Barkser kennengelernt, sympathische Typen"
● Auf welcher Position siehst du dich am liebsten?
"Am liebsten spiele ich auf dem linken Flügel und seit der letzten Saison habe ich mich auch mit der Linksverteidigerposition angefreundet."
● Welche Ziele hast du dir mit der Mannschaft gesteckt?
"Mit der Mannschaft will ich natürlich eine hungrige und geile Saison spielen und in der oberen Tabellenhälfte mitspielen. Ich will, dass wir alle heiß sind, dass eine gute Harmonie innerhalb des Teams besteht und das wir uns einfach alle zusammen weiterentwickeln"
● Noch ein paar Gedanken zum Schluss?
"Als Schlusswort kann ich noch sagen, dass ich richtig richtig Bock habe mit den neuen Spielern zusammen zu spielen und mich der neuen Herausforderung stelle"

grunert

Der für viele wohl überraschendste Transfer des kommenden Sommers ist die Rückkehr des 28 Jahre alten Torjägers Christian Grunert aus dem Solar Valley ins Jahnstadion. Das Fußball-ABC erlernte er beim FC Grün-Weiß Wolfen. In der U14 schnupperte er bei der BSG Chemie Leipzig und den Halleschen FC rein, bevor in der U19 wieder bei den Grün-Weißen aufdribbelte. Im Männerbereich wechselte er dann zu unserem Ortsnachbarn ins Solar Valley. Über den SV Friedersdorf 1920 e.V. und der SG Ramsin ging er ab 2016 erneut für der SG Rot-Weiß Thalheim auf Torejagd. Gruni ist ein wahres Monster vor dem gegnerischen Gehäuse, so kommt er auf Landesebene in 241 Spielen auf 145 Treffer!!!
• Warum der Wechsel zu BiWo?
"Entschieden habe ich mich für Biwo, da ich auch leidenschaftlich Dart spiele und ich auf eurer Instagram Seite gesehen habe, dass im Vereinsraum eine Dartscheibe hängt. Dazu brauchte ich nach den Jahren in Thalheim einen Tapetenwechsel und da ich Ur-Wolfener bin und weiterhin Verbandsliga spielen möchte, ist mir die Entscheidung sehr leicht gefallen.“
• Deine Ziele im blau-weißen Trikot?
"Ich hab mega Bock mich mal wieder neu beweisen und mich durchzusetzen zu müssen, vor allem aber will ich Tore schießen und so der Mannschaft und dem Verein helfen. Ich will eine stets zusammenhaltende, hungrige und spaßige Truppe egal in welcher Situation."
• Mit wem aus der Truppe hast du bereits gemeinsam auf dem Platz gestanden?
"Auf dem Platz stand ich fast ununterbrochen mit Phillip Anton. Wir haben schon in der Landesklasse beim SV Friedersdorf zusammen gekickt und anschließend in Thalheim. Jetzt freue ich mich hier wieder mit ihm vereint zu sein. Jan und Plombe kenne ich ebenfalls noch gut aus meiner Zeit in Thalheim. Ich freue mich aber auch auf die vielen anderen neuen Gesichter."

Herzlich Willkommen in der Blau-Weißen Familie!

Drucken E-Mail

Neuzugänge für unser Verbandsligateam

Der Ball ruht, doch wie sagt man so schön "Stillstand ist Rückschritt" und getreu nach dem Motto nutzen die Verantwortlichen unseres Clubs die "Pause" um bereits die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Tim Hoffmann wird unsere 1. Mannschaft zur neuen Saison verstärken!
Hoffi kommt vom 1. FC Romonta Amsdof ins Jahnstadion Wolfen. Für viele Fußball-Fans in unserer Region dürfte der 25-jährige Kicker kein Unbekannter sein. Aus dem Nachwuchs vom Halleschen FC führte sein Weg im Männerbereich zur benachbarten SG Union Sandersdorf, wo er u.a. 96 Mal für die Oberliga Mannschaft auflief.
Zum damaligen Zeitpunkt war kein geringerer als unser Coach Rene Höllrigl verantwortlich für die zweite Mannschaft der SG Union, wo Hoffi auch in der Landesliga unter dem Trainer auf dem Platz stand. Das gute Verhältnis zu unserem Coach, die große Lust auf die Herausforderung und Bock auf das Projekt, haben Hoffi letztendlich dazu bewogen, sich zur neuen Saison der blau-weißen Familie anzuschließen. "Ich freue mich auf die bekannten Gesichter und alten Weggefährten wie Motsche, Plombe oder auch Ebs und möchte alles in die Waagschale werfen um die gesteckten Ziele mit dem Verein zu erreichen und auch meine persönliche Entwicklung vorantreiben" erzählte uns Hoffi bei seinem ersten Gespräch mit den Verantwortlichen.

Hoffi

 

Lukas Englich, 21 Jahre jung, wechselt mit 76 Oberliga Partien im Gepäck vom VfL Halle 96 zu uns. In der Jugend hat Lukas seine ersten Fußballschuhe für den SV Dautzsch 63 e.V. und später dann für den Reideburger SV 1990 e.V. geschnürt. Weiter ging es zum VFL, wo Lukas sämtliche Nachwuchsabteilungen durchlief. Von August bis Februar 20/21 hat Lukas in den USA an einer Uni in der Nähe von Pittsburgh gespielt/studiert. "Für BiWo habe ich mich entschieden, da ich das gesamte Konzept sehr interessant fand und mir außerdem die Anlage sehr zugesagt hat. Als mein persönliches, primäres Ziel würde ich sagen, dass ich mich noch auf und neben dem Platz weiterentwickeln will. Dadurch, dass wir bisher noch kein Training oder ähnliches hatten, ist es natürlich schwer jetzt ein sportliches Ziel abzugeben. Aber mit dem was ich das letzte Jahr gesehen habe und mit Hinblick auf die anderen Zugänge, denke ich schon, dass wir uns nicht verstecken brauchen. Generell möchte ich auch mit meiner Oberliga-Erfahrung den anderen jungen Spielern helfen. Gleichzeitig aber auch von anderen lernen" teilte Lukas im Gespräch mit den Verantwortlichen mit."Der Kontakt kam durch meine sehr guten Freunde Johann und Motsche, mit denen ich zu VfL-Zeiten zusammen auf dem Platz stand und auch danach noch viel Kontakt hatte bzw. immer noch habe. Die anderen Jungs möchte ich dann natürlich, sobald es wieder möglich ist, schnellstmöglich kennenlernen" erzählt Lukas im weiteren Verlauf des Gesprächs.

englich

 

Herzlich willkommen in der Blau-Weißen Familie

Drucken E-Mail

Neue Ausrüstung für unsere Zwoote

Der Ball auf den Plätzen ruht, doch hinter den Kulissen dreht sich die Uhr im Verein fleißig weiter. Ob es die renovierten Vereinsräumlichkeiten, die Kadergestaltungen oder die Ausrüstungen unserer Jungs sind - der Blick richtet sich immer nach vorne und wir alle hoffen, bald wieder gemeinsam der schönsten Nebensache der Welt nachgehen zu dürfen.
Im neuen Gewand präsentiert sich dann unsere U23, die sich ab sofort über neue Trainingsausrüstung und Taschen freuen darf.
Im schlichten Schwarz gehalten geht's damit auf dem Trainingsplatz und bei der Anreise zu den Spielen in Zukunft vorwärts.
Unser großer Dank geht an die Firma Herker sowie die Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld und natürlich an das Team von 5zu1SPORT.

EINE STADT - EIN VEREIN

TaschenZip Top

 

Drucken E-Mail

eSoccer-Team

Wer unsere Seite und den Verein regelmäßig verfolgt, dem ist in jüngster Vergangenheit der Erfolg im eSports Bereich sicher nicht verborgen geblieben. Nachdem unsere Jungs die Kreismeisterschaft im eSoccer gewinnen konnten, hat sich Philipp Motscha auf die Fahnen geschrieben, diesen Erfolg zu nutzen und die eSports-Geschichte des 1. FC Bitterfeld-Wolfen weiter voranzutreiben. Der Verein steht hinter dieser neu gegründeten Abteilung und möchte in diesem Bereich auch Vorreiter sein.
Aktuell läuft der interne BiWo-eSoccer-Cup und jeder Interessierte kann auf unserem neuen YouTube Channel den Event verfolgen. Zudem wird es mit wechselnden Gästen im "We are family- BiWos Corner" einen regelmäßigen Livetalk ums runde Leder und um unseren Verein geben. Hierbei möchten wir euch mitnehmen in verschiedene Bereiche unseres Clubs.

In den kommenden Monaten wird euch der Verein auch die Gesichter hinter der eSports-Abteilung präsentieren und euch mit dem einen oder anderen Highlight versorgen. Deshalb wird es ab sofort für den Informationsfluss im Bereich des eSports eine separate Facebook-Seite geben. Wer also der BiWo Family auch in diesem Bereich treu bleiben möchte, kann dort gern nachschauen und die Seite abonnieren.

Roselly159902876 2986172461614122 3799232879647950835 n

Drucken E-Mail

Neuzugänge II. Männer

Unsere U23 hat es sich vor einiger Zeit auf die Fahnen geschrieben, die jungen Talente aus den eigenen Reihen im Männerbereich zu integrieren. Jungs, die ihr Fusball-Abc im Sportpark Süd erlernten, sollen mit der Unterstützung von dem ein oder anderen erfahrenen Hasen im Team, zu Männern reifen. Dass dieses Projekt Früchte trägt macht sich sportlich sowie personell immer mehr bemerkbar. Aktuell auf Platz 1 der Kreisliga, entwickeln sich das Team von Tag zu Tag weiter. Die eigenen Jungs aus der U19 haben große Lust im Herrenbereich weiter das blau-weiße Trikot zu tragen und auch etliche Kicker mit Bitterfelder Vergangenheit zieht es zurück zu ihren Wurzeln. So nun auch Roy Hawel und Justin Janz.

Roy wechselt aus dem Solar Valley zum Team von Trainer Kay Metzing an die Goitzsche. Er schnürte seine ersten Fussballschuhe beim VfL Eintracht Bitterfeld ehe er in der U14 den Sprung zum Halleschen FC schaffte. Von dort ging es vom JFV Sandersdorf-Thalheim bevor er seine ersten Schritte im den Männerbereich bei der SG Rot-Weiß Thalheim unternahm.
Roy ist ein waschechter Bitterfelder und mit seinen 20 Jahren noch alles vor sich und große Lust den Weg unserer U23 mitzugestalten.

Der ebenfalls 20jährige Justin Janz kommt vom Holzweißiger SV zur neuen Saison zu unserer U23. Er machte seine ersten Schritte auf dem Fußballplatz im Bitterfelder Sportpark Süd.
Im U14 Bereich verschoben sich die Prioritäten des jungen Kickers etwas, so dass er eine Pause machte und Abstand vom runden Leder nahm. Vor einem Jahr packte ihn dann aber wieder die Lust und so versuchte er beim Holzweißiger SV den Spaß an der schönsten Nebensache der Welt wiederzufinden. Nachdem Justin gemerkt hat, dass es ihn wieder packt, hat er sich entschlossen zu seinem Heimatverein zurückzukehren und den Weg unserer U23 mitzugestalten.

Herzlich Willkommen zurück in der blau-weißen Familie Roy und Justin!

HawelJanz

Drucken E-Mail

1. BiWo-eSoccer-Cup

In dieser so schrecklichen sowie langweiligen fussballfreien Zeit haben wir uns etwas Besonderes für unsere Spieler, Fans und langjährigen Wegbegleiter überlegt und veranstalten online den 1. FC BiWo-eSoccer-Cup. Mit ca. 30 Teilnehmern ab einem Alter von 14 Jahren startete das Turnier an der Konsole und soll unseren Jungs die Chance geben sich untereinander zu messen und den Spaß, wenn schon nicht auf dem Fussballplatz, nach Hause zu bringen. Besonders freuen wir uns, dass Spieler von der C-Jugend bis zur 1. Männermannschaft sowie alte Wegbegleiter und unsere treuen Fans wollen ihr Talent an der Konsole unter Beweis stellen Das interne Turnier soll uns dabei helfen in Zukunft auch regionale und vereinsübergreifende Turniere zu veranstalten.
Damit ihr auch alle das Turnier verfolgen könnt, haben wir einen Youtube- Kanal für euch eingerichtet, wo ihr die Spiele sehen könnt, von Gruppenphase bis einschließlich zum großen Finale. Hier können alle Spiele live verfolgt oder im Anschluss geschaut werden.

E Soccer Turnier

Drucken E-Mail

Physiotherapeut gesucht

Möchtest du aktiv unseren Verein, abseits des grünen Rasens, unterstützen und so zum Erfolg beitragen? Dann melde dich!
Wir suchen zum 01.07.2021 eine ausgebildete Physiotherapeutin oder einen erfahrenen Physiotherapeuten. Das Aufgabenfeld bewegt sich rund um die Trainings- und Spieltage.
Nähres dazu gern in einem persönlichen Gespräch!
Du fühlst dich angesprochen und hast Interesse, dann melde dich bei uns über unser Kontaktformular, per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder persönliche Nachricht bei Facebook.

Drucken E-Mail

Nachruf

Liebe Sportfreunde,
unser langjähriger Freund, Fan, Unterstützer und Sponsor Lutz Unzner ist von uns gegangen. Lutz war mit seiner Firma Unzner Immobilien ein treues Mitglied der blau-weißen Familie.

Wir als Verein, möchten der Familie, den Hinterbliebenen und allen Freunden und Verwandten ganz viel Kraft in dieser Zeit wünschen und werden Lutz nie vergessen!

Drucken E-Mail

Bubble Soccer Anlage

Seit Anfang Februar 2021 ist unser Verein stolzer Besitzer eines neuen Anhängers, mit dessen Inhalt unseren Vereinsmitgliedern, aber auch alle Anderen jede Menge Spaß haben werden. Durch die Unterstützung von unseren treuen sowie regionalen Sponsoren und in Zusammenarbeit mit der Regenbogen Kommunales Netzwerk GmbH kann der 1. FC Bitterfeld-Wolfen nun ein Bubble Soccer Court sein Eigen nennen.
Für diese Unterstützung bedanken wir uns!

Natürlich kann der Bubble Soccer Court genau wie der Eventanhänger inkl. Hüpfburg über den Verein gemietet werden.

HängerBubbleskooperation haengerCourt

Drucken E-Mail

Facebook

Tabelle A-Jugend

... lade FuPa Widget ...

Tabelle D-Jugend

... lade FuPa Widget ...

Tabelle E-Jugend

... lade FuPa Widget ...

Tabelle B-Jugend

... lade FuPa Widget ...

Tabelle C-Jugend

... lade FuPa Widget ...